Abbrucharbeiten! Wir lieben was wir tun.

Warum ein Abriss?

Gründe, warum ein Abriss und keine Sanierung oder Restaurierung in Frage kommt, gibt es verschiedene. Der häufigste Grund für einen Abriss ist aber in der Bausubstanz zu finden. Es will sich einfach nicht mehr rechnen lassen! Das Gebäude ist zu alt und zu marode, als dass es sich noch lohnen würde, Geld in das Vorhaben zu stecken. 

Wir lieben Abbrucharbeiten
Schaut man sich aber den Wohnungs- und Häusermarkt einmal an, so ist es nicht selten der Fall, dass Grundstücke inklusive Haus gekauft werden, um des Grundstücks Willen. Das Haus war eben mit auf den Grundstück und muss nun aber den wohnlichen Wünschen und Träumen des Bauherrn weichen. Zu viele Räume, zu dunkel und absolut nicht auf den neuesten Stand. Also beauftragt man den Architekten damit, das Haus dem Erdboden gleichzumachen und ein neues, komfortables Domizil zu errichten.

Wir kümmern uns um alle Abbrucharbeiten.

Sicherheit und Statik

Abbruchunternehmer soll sich mit Statik gut auskennen!
Häufig wird aber auch eine mangelhafte Statik angegeben, um den Abriss zu legitimieren. Was wäre es auch für ein Desaster, wenn das Haus während der Einweihungsfeier zusammenbricht und nur noch ein Haufen Schutt vor den Gästen und den neuen Hauseigentümern liegen würde? Das mag sich jetzt lustig und unterhaltsam gelesen haben, doch gerade die Statik spielt eine besondere Rolle bei dem Abriss. Ist diese noch gut erhalten, so kann das Haus durchaus umgebaut, saniert und restauriert werden. Wenn allerdings die Statik so dermaßen angegriffen ist, dass die Sicherheit der darin lebenden Menschen und Tiere gefährdet wird, so hilft tatsächlich nur noch ein Abbruch.
Bauherren sollten hier aber genauer hinsehen. Nicht immer ist es erforderlich, ein Haus komplett zu vernichten – samt Fundament. Hier gibt es grundsätzlich – und das zählt für alle hier angeführten Gründe – folgende Möglichkeiten: teuer Sanieren, Abbruch oder Vollständige Entkernung.

Abbruch Anbau Staubfreie Abbrucharbeiten

Sanierung, Abriss oder Entkernung?

Ein Abriss bis auf die Grundmauern oder Abriss inklusive Fundament -Entkernung!
Je nach Bedarf und späterer Bebauung muss der Architekt den Bauherrn über die Vor- und Nachteile aufklären. Muss das gesamte Haus mit dem Fundament abgerissen werden, so entstehen dadurch nicht selten weitere Komplikationen. Drainagen und Bodendämmungen müssen samt dem Fundament freigelegt, abgetragen und herausgerissen werden. Dies ist nicht nur ein Mehraufwand, sondern auch mit erhöhten Kosten verbunden.
Die Entscheidung, ob das Fundament mit abgerissen werden muss oder nicht, liegt aber nicht alleine beim Bauherrn, sondern auch bei dem beauftragten Architekten, der die Statik und Gebäude genauestens begutachtet und einschätzt. Je nach seinen Berechnungen und Einschätzungen verläuft dann der Abriss.
Tatsächlich besteht aber auch die Möglichkeit, das Gebäude nur teilweise abreißen zu lassen. Hier wäre zum Beispiel der Abbruch eines Anbaus zu nennen. Auch kann das Gebäude durch einen Abbruch einer Etage verschmälert werden. In beiden Fällen spricht man von einem Teilabbruch.
Wenn das Fundament auch herausgenommen werden soll, so sollten Bauherren auf eine anschließende Verdichtung des Bodens vor dem Gießen des Fundaments bestehen. Andernfalls kann es zu Absackungen des neu errichteten Gebäudes kommen und das wäre besonders für den Bauherrn sehr ärgerlich!
Um welchen Abriss es sich auch immer handelt, der Architekt ist in jedem Fall der richtige Ansprechpartner für alle Abbrucharbeiten und kann darüber hinaus genau beraten und auch notwendige Genehmigungen einholen!

Abriss und Entsorgung Hamburg und Region

Schnell und Preiswert immer für Sie auf der Baustelle. Kostenlose Angebot und immer Erreichbar. Ihr zuverlässige Abbruchunternehmen aus Hamburg!

Abrissarbeiten für jede Bauwerk in Hamburg und Region