• Abbruchplanung

Parkverbotsschilder, Absperrzäune

Sie möchten ihr altes Haus abbrechen? Und ein neues Haus dort bauen? Wer leitet Ihre Baustelle?

Womit wird beim Abbruch begonnen?

Doch nicht nur Parkverbotsschilder und Absperrzäune sind es, um die sich der Architekt kümmern muss. Besonders im Herbst, Winter und Frühling, wenn es spät hell und früh dunkel wird, ist der Architekt dazu verpflichtet, für eine ausreichende Beleuchtung zu sorgen.

Hier muss man sich nur einmal vorstellen, der Kran lädt die schweren Betonplatten 2 Meter falsch ab und trifft anstelle des LKWs die Bauarbeiter, die neben dem LKW das Ablegen der Platten überwachen sollen! Nicht auszudenken, welch gravierender Schaden am Menschen hieraus resultiert!

Aber nicht nur eine ausreichende Beleuchtung des Baus ist wesentlich. Auch muss der Architekt Abbruchunternehmen beauftragen, den abzureißenden Bereich großzügig durch verschiedene Warnsignale kennzeichnen. Man kennt diese Warnbeleuchtung unter anderem von Baustellen auf der Autobahn. Es sind diese orangenen Lichter, die blinken und den Autofahrer daraus hinweisen, achtsam zu sein. Zu ähnlichen ist auch der Architekt im Sinne der Baustellenabsicherung verpflichtet.

Baustellensicherung, Abbruch, Rückbau

Baustellensicherung Abbruch Rückbau  Entkernung  Demontage

Immer für Sie unterwegs auf der Baustellen

Rufen Sie uns an: 0157 756 158 24

Oder schreiben Sie uns E-Mail: bauteam.hamburg@gmail.com

Eltern haften für ihre Kinder

In manchen Fällen macht es auch durchaus Sinn, eine mobile Ampelanlage temporär zu installieren, um den Verkehr trotzdem regeln zu können. Wenn beispielsweise ein Gebäude in der Innenstadt abgerissen werden soll, die Straße aber für die Zeit des Abrisses keine Vollsperrung benötigt, macht es durchaus Sinn, mit solchen Ampeln zu arbeiten. Auch hier muss der Abbruchunternehmer im Vorfeld wissen, wo die Ampeln aufgestellt werden sollen und wie der Verkehr um die Baustelle geleitet wird.

Baustellen haben besonders auf Kinder eine magische Wirkung, geben es für die kleinen doch nichts spannenderes, als in den Ruinen des alten Gebäudes zu spielen oder sich die großen Baumaschinen einmal aus direkter Nähe anzusehen!

Wer nun denkt, dass ein einfaches Schild mit der Beschriftung „Eltern haften für ihre Kinder“ ausreicht, der liegt völlig daneben.

Der Abbruchunternehmer ist im Auftrag des Bauherrn oder Architekten dafür zuständig, die gesamte Baustelle mit Bauzäunen so zu sichern, dass Kinder nicht eigenmächtig auf das Abrissgrundstück gelangen können.

Der Haftanspruch gegenüber den Eltern ist nicht gewährleistet, wenn einfach nur ein Schild aufgestellt wird. Die Baustelle ist so vom Architekten abzusichern, dass ein Eindringen ohne erhöhten Energieaufwand nicht möglich ist.
Darüber hinaus ist der Architekt im Rahmen der Baustellensicherung dazu verpflichtet, alle Wege und Zugänge zum Abrissgelände zu sichern. Das bedeutet, dass die Wege gekennzeichnet werden und auch wirklich nur Arbeitende auf dem Gelände zutritt dazu haben. Zudem müssen Parkplätze innerhalb des Abrissgrundstücks gekennzeichnet sein. So weiß der LKW-Fahrer wo er mit seiner Zugmaschine hin muss und der Bagger weiß auch, wo sein Standort ist.

Baustellensicherung, Abbruch, Rückbau

Baustellensicherung Abbruch Rückbau  Entkernung  Demontage

Immer für Sie unterwegs auf der Baustellen

Rufen Sie uns an: 0157 756 158 24

Oder schreiben Sie uns E-Mail: bauteam.hamburg@gmail.com

  • Abbruch

Die Sicherung einer Baustelle

Neben den bereits genannten Punkten, steht der Abbruchunternehmen aber im Rahmen der Baustellensicherung auch dafür gerade, dass Baumaterialien sicher und geschützt gelagert werden können. Wenn Steine oder Erde ausgehoben werden und auf große Haufen zusammengeschüttet sind, dann ist das besonders für Kinder eine Einladung, spielen sie doch gerne auf Sandhügeln. Eine richtige und korrekte Absicherung, zur Not auch über einen Koordinator für Sicherheit und Gesundheitsschutz ist in jedem Fall angebracht und sinnvoll.
Die Sicherung einer Baustelle betrifft aber nicht nur das richtige Absichern des Geländes und der öffentlichen Flächen. Auch der Arbeitsschutz muss bis zu einem gewissen Punkt vom Architekten und Bauherren auf der Baustelle getragen werden. Dazu zählt unter anderem, dass nicht benötigte Geräte ordnungsgemäß verstaut und weggeräumt werden. Natürlich muss auch dafür Sorge getragen werden, dass ein jeder Bauarbeiter Schutzkleidung, wie beispielsweise einen Schutzhelm und Sicherheitsschuhe trägt.
Die Sicherung der Baustelle bei einem Abbruch ist also von größter Bedeutung und Wichtigkeit.

Gut, dass der Architekt hier nicht nur berät, sondern mit seinem Fachwissen ebenfalls dazu in der Lage ist, eine professionelle Sicherung der Baustelle zu gewährleisten. So kann der Abbruch ein voller Erfolg werden und das hoffentlich frei von Unfällen und Schäden.

Wir sorgen für Ihre Sicherheit! Wir stellen Bauzäune, montieren Schilder,  kennzeichnen Parkverbote und achten darauf Leuchtsignale, Ampeln und Warnanlagen aufzustellen.

Baustellensicherung, Abbruch, Rückbau

Baustellensicherung Abbruch Rückbau  Entkernung  Demontage

Immer für Sie unterwegs auf der Baustellen

Rufen Sie uns an: 0157 756 158 24

Oder schreiben Sie uns E-Mail: bauteam.hamburg@gmail.com

Sie wollen mehr über das Thema Abbruch wissen?